was dann kam waren die Schreie

 

Seit der Nacht vom 14. auf den 15. April liegen sie da unten. Auf 3812 Meter unter Meer. Immer kalt. Immer nass. Aber jedes Jahr, am 15. April, spielen sie es noch einmal nach, wie es gewesen war - oder es gewesen sein mochte. Man vergisst halt mit den Jahren. 

So erwachen die Toten für eine Nacht zum Leben und erleben noch einmal den Untergang ihres Lebens.

 

Das Stück enthält Passagen aus Hans Magnus Enzensbergers Werk «der Untergang der Titanic»

  

Altersstufe: 13 - 17 Jahre

Rollen: 15 (m2/w13)

Text: Schweizerdeutsch/Hochdeutsch

Spieldauer: 75 Min.

Jahr: 2010

 

Hinweis: Das Stück hat keinen Bezug zum Film "Titanic".

 


Download
Leseprobe
Was dann kam waren die Schreie_Leseprobe
Adobe Acrobat Dokument 101.1 KB